Auszeichnungen für langjährige Betriebszugehörigkeit

Bad Windsheim (er) 16 Personen für 25 Jahre bzw. 1 Mitarbeiter für vier Jahrzehnte Berufsleben ist eine stolze Bilanz, die die beiden Geschäftsführer Dr. Christiane Heunisch-Grotz und Dipl. Ing. Christian Gerhäuser anlässlich der diesjährigen Ehrungen bei der Gießerei Heunisch für die Jubilare ziehen konnten.

Laudator Christian Gerhäuser zeigte sich in seiner Ansprache hoch erfreut, dass nunmehr im siebten Jahr in Folge 11 Personen oder mehr für sehr lange Betriebstreue geehrt werden konnten. Seit 2013 wurden insgesamt 31 Mitarbeiter für 40 Jahre und sage und schreibe 85 Personen für 25jähriges Arbeitsjubiläum bedacht. „Kein Unternehmen wird stark, wenn es nicht auf starke Mitarbeiter zurückgreifen kann“ so der Geschäftsführer.

Seit 40 Jahren steht Cebrail Özdil am Schweißofen. Mit seinem hohen Fachwissen im Hinblick auf die Reparatur von Gusstücken, konnte er vermeintlichen Materialausschuss wieder zum guten Teil werden lassen.

Steven Santos begann sein Berufsleben als Werker an der Formanlage. Im Laufe der Zeit erkannten seine Vorgesetzten, dass mehr Potenzial in ihm schlummert. Vorarbeiter, REFA-Schulungen, Schichtleiter und schließlich der erfolgreiche Abschluss der Meisterprüfung zeigen konsequent seinen Berufsweg und sprechen für seinen Ehrgeiz. Hakki Sahin startete vor zweieinhalb Jahrzehnten als Werker in der Kernmacherei und fühlt sich dort sehr wohl. Der Vorarbeiterposten wird von ihm zur vollsten Zufriedenheit seiner Vorgesetzten ausgefüllt. Mit seiner angenehmen Art gelingt es ihm, alle vorgegebenen Ziele zu erfüllen. In der gleiche Abteilung arbeiten von Beginn an Zeynep Ucak, Belma Solmaz und Songül Yilmaz. Die drei Frauen sorgen gewissenhaft dafür, dass alle Kerne mit der sogenannten Kernschlichte beim Tauchvorgang überzogen werden. Teilweise werden sie auch zur Kernmontage eingesetzt. Walter Scheider nimmt sich am Band der großen Kerne an, um die Kerne ebenfalls zu schlichten. Die gelbe, schwarze und rosa Farbe sorgt dafür, dass das flüssige Eisen während des Gießprozesses nicht in die Sandporen der Kerne eindringen kann. Auch in der Kernmacherei arbeitet Uwe Schreindorfer. Der Kernschießautomat ist seit 25 Jahren sein Metier. Tausende von Kernen produzierte er in dieser Zeit und verantwortete, dass die Formanlage immer genug „Futter“ hat. Für das sorgfältige Abstellen auf dem Transportregal sorgt an seinem Platz Caldwell Brown. Vorher stand er seinen Mann an den Strahlanlagen. Putzerei und Spritzerei waren zu Beginn des beruflichen Werdegangs die Stationen für Heinrich Fast, ehe er ab 2006 in der Kernmacherei eingesetzt wurde und sich dort zum versierten Maschinenbediener entwickelt hat. Martin Pillich trug von Beginn an als Bediener an der Strahlanlage hohe Verantwortung. Die komplette Wartung bis hin zur Bestellung der Ersatzteile lag in seiner Hand. Mittlerweile hat er sich zudem Fachwissen an den Schleifautomaten angeeignet, um auch hier Wartungs- und Einstellarbeiten verantwortungsvoll durchzuführen. Wolfgang Körber liebt exakte Vorgaben im Hinblick auf seine Tätigkeiten bei der Vorbereitung der Modelleinrichtungen für die Produktion. Als Gießer wurde Johannes Jonas ab 1994 an der kleinen Formanlage angelernt und füllt seitdem das 1440 Grad heiße Eisen in die vorbereiteten Formen. Hunderttausende von kleinen Gussteilen wurden in dieser Zeit produziert. An der mittleren Formanlage ist der Allrounder Sandro Bacchiocchi beschäftigt. Sei es der Kerntransport, die Vorbereitung der Einlegelehren, oder das Einlegen der Kerne, überall hat er detailliertes Fachwissen. Alexander Scheider durchlief in seinem 25jährigen Berufsleben bei Heunisch alle Abteilungen der Gussnachbehandlung und eignete sich dadurch eine hohe Flexibilität an. Im Warmbereich, der die Schmelzaggregate und die Formanlagen beinhaltet, ist Toni Dukoski im Einsatz. Verschiedenste Lehrgänge befähigen ihn zur Arbeit an diversen Stationen. Mehmet Celebi schließt den Reigen der Jubilare ab. Die Schweißerei ist seit 25 Jahren sein Arbeitsplatz und die ihm aufgetragenen Arbeiten verrichtet er gewissenhaft und akkurat.

Zum Abschluss der kleinen Feierstunde wünschte der Redner allen weiterhin beste Gesundheit und betonte, dass „auch Dank Ihrer Arbeit die Gießerei Heunisch zu den führenden Kundengießereien auf dem Markt zählt“.

Text: Ernst Ripka

Foto: Ernst Ripka

© 2019 Gießerei HEUNISCH GmbH

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.